• Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Verständlich gemacht

 

Einleitung

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Riit-Muus wird für die Kinder und mit viel Herzblut betrieben. Es ist uns ein Anliegen, Ihren Kindern viele schöne und lehrreiche Stunden zu bieten. Beziehungen zwischen Mensch und Tier sollen  entstehen. Die Kinder sollen gefördert werden und wachsen, das Lebewesen Pony/Pferd erlebt und wahrgenommen werden. Diese Tiere haben ein einmaliges Charisma und sind in der Lage, uns Menschen beste Lehrmeister und Freunde zu sein.

 

Wir wollen folgende Punkte vermitteln

  • Teamgeist/Zusammenhalt und Rücksichtname auf die Teilnehmer der Gruppe

  • Anstands- und Sicherheitsaspekte

  • Respekt vor dem Lebewesen

  • Verantwortung und Fürsorge

  • Etc.

 

Zeit verbringen und reiten mit Ponys und Pferden fördert zudem

  • die motorische/feinmotorische Kompetenz des Menschen

  • Gleichgewicht und Ausgeglichenheit

  • die Vernetzung der linken und rechten Gehirnhälfte

  • hilft, Blockaden zu lösen

  • fördert das Konzentrations- und Reaktionsvermögen

  • Unterstützt das Sprachverständnis

  • u.v.m.

 

Wir möchten den uns möglichen Teil zur Förderung und Entwicklung Ihres Kindes beitragen. Dies geht jedoch nur in einer Hand-in-Hand-Beziehung zwischen Ihnen und Riit-Muus. Ebenso benötigt auch unser Betrieb Regeln und Strukturen.

 

Gesunde, ausgeglichene und gut geschulte Ponys und Pferde zur Verfügung zu haben, ist mit beträchtlichem zeitlichem und finanziellem Aufwand verbunden. Gerne ein paar Beispiele:

 

  • Pony suchen und kaufen

  • Ausbildung und laufende Korrekturschulung der Tiere

  • gesundes, gutes und ausgewogenes Futter, mind. 3x täglich

  • Mineralfutterzugabe

  • tägliche Pflege der Tiere (Fell, Hufe…)

  • alle 6 – 8 Wochen Hufpflege durch den Hufschmied

  • 1x jährlich Zahnarzt

  • 1x jährlich Impfungen

  • 2 – 3x Jährlich Wurmkuren

  • Stete Überprüfung des Blutes auf Mängel, da über das Futter nicht mehr alle Bedürfnisse abgedeckt werden können. (Bluttests Labor, entsprechende Injektionen mit z.B. Eisen, Selen etc.)

  • Tierärztliche Versorgung im Falle von Krankheit oder Verletzungen der Tiere

  • Zugfahrzeug und Pferdeanhänger für Notfälle bei den Tieren

  • Weidegang und Abwechslung für die Tiere (seelisches Gleichgewicht, Zufriedenheit)

  • Passendes Material für den Unterricht (Sättel, Zaumzeuge, Hilfsmaterial)

  • Fachkompetentes Personal mit Herz und Liebe zu den Kindern und Tieren

  • Saubere, trockene und möglichst freundliche Unterbringung der Tiere mit genügend Tageslicht 
    und guter Luftzirkulation

  • Das Einhalten der gesetzlichen und tierschutzmässigen Forderungen

  • Und vieles mehr.

 

Für den Unterricht

  • Reithalle, Reitplatz

  • Ausreichende Infrastruktur/Material

  • Fachpersonal mit Eignung, Kinder zu unterrichten

  • Pädagogische Weiterbildungen des Personals

  • Fachliche Weiterbildungen

  • Etc.

 

Mit diesen Erläuterungen möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in den Ponyhof-Alltag ermöglichen. Anders als bei einer Musikschule, Gymnastik- oder Schwimmschule haben wir die Tiere immer zu versorgen: 365 Tage im Jahr, ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint. Und sie haben ihre Bedürfnisse täglich!

Es gibt keinen Moment, da man einfach den Schlüssel drehen kann und denkt: „ufff… Feierabend…!“

 

Kommt Ihnen das bekannt vor??

Ja, es ist ein Bisschen wie mit den Kindern... 

 

Nun jedoch zu unseren Allgemeinen Geschäftsbestimmungen…

 

 

 

AGB’s

 

Unterricht

Der Reitunterricht wird durch eine fachkompetente Mitarbeiterin / einen fachkompetenten Mitarbeiter erteilt. Die Teilnehmer müssen im Vorfeld nicht informiert werden darüber, wer unterrichtet. Die Zuteilung der Pferde/Ponys obliegt der unterrichtenden Person. Wünsche der Kinder werden selbstverständlich, wenn möglich und sinnvoll, berücksichtigt.

 

Sicherheit

Es ist uns wichtig, das Vertrauen und den richtigen Umgang mit den Pferden zu fördern. Der Reitunterricht wird möglichst risikoarm gestaltet. Dennoch gehört das Reiten zu den Risikosportarten. Umso wichtiger ist eine gute Ausrüstung. Wir bitten Sie, die Ausrüstung Ihrer Kinder regelmäßig zu überprüfen. Auf Mängel weisen wir die Schüler gerne direkt hin. Die Verantwortung für eine sichere Ausrüstung liegt jedoch bei den Eltern.

 

Ausrüstung für den sicheren Reitsport

  • Dreipunktehelm. Darf nicht drücken oder wackeln. 
    Helme die nicht richtig sitzen, schützen nicht!

  • Rückenschutz: liegt im Ermessen der Eltern

  • Reithandschuhe zum Schutz der Hände

  • Reitstiefel oder Reitstiefeletten mit Chaps (Schuhe mit zu starkem Profil sind gefährlich)

  • Dem Wetter entsprechende Outdoorbekleidung oder Reithosen und Shirt/Pullover. Am besten anliegende Oberbekleidung, damit der Sitz des Reitschülers gesehen werden kann.

 

Unfälle / Verletzungen / Allergien / Krankheiten

Bitte teilen Sie uns eventuelle Allergien oder Krankheiten (z.B. auf Arzneimittel, Insektenstiche, etc.)  bei Kursbeginn mit. Ebenso sind wir um Ihre kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Falle von ADS, ADHS, Mutismus, selektivem Mutismus, Autismus, Asberger-Syndrom, Höreinschränkungen, Lernbehinderungen, logopädischen Belangen etc. sehr dankbar. Nur durch die Zusammenarbeit mit den Eltern können wir für das Kind das bestmögliche tun!

 

Sollte ein Kind einmal kleinere Prellungen und Schürfungen erwerben, werden diese mit dem üblichen Verbandsmaterial behandelt. Bei einem Unfall benachrichtigen wir in jedem Falle umgehend die Bezugsperson des verunfallten Kindes.

 

Versicherung

Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Bitte klären Sie auch, ob Ihre Unfallversicherung den Reitsport mit einschliesst. Ansonsten empfehlen wir eine Reitzusatzversicherung. Der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für das Reiten von fremden Pferden ist nicht obligatorisch, kann aber von grossem Nutzen sein. Die Versicherungsdeckung sollte für das Pferd in der Höhe von SFr. 6000.00, die Tagesentschädigung mit SFr. 30.00 abgeschlossen werden. Lassen Sie sich von Ihrer Versicherung beraten, da jede Gesellschaft ihre eigenen Produkte hat.

 

Kinder auf dem Hof

Aus Sicherheitsgründen ist das Betreten von Heuböden, das Klettern auf Stroh und Heuballen etc.  generell verboten. Ebenso ist es untersagt, ausserhalb der Reitstunden Boxen, Auslaufställe oder Weiden/Paddocks zu betreten. Ich bitte Sie, dies unbedingt zu respektieren. Bei Zuwiderhandlung lehnen wir jede Haftung ab.

 

Anmeldung und Kündigung

Eine Anmeldung für die Reitschule ist verbindlich. Sie bezahlen für den reservierten Platz. Wenn ein Kursteilnehmer nach Kursbeginn zurücktritt, sind die entsprechenden Kurskosten trotzdem zu begleichen. Rückerstattungen werden nicht getätigt.

 

Ein definitiver Austritt aus der Reitschule wird mittels schriftlicher Kündigung und unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist eingeleitet. Es besteht kein Rückerstattungsanspruch auf Abonnemente.

 

Verhinderung

Wir bitten Sie, uns die Verhinderung der Teilnahme am Reitunterricht so früh wie möglich mitzuteilen. Spätestens jedoch 24h im Voraus, ansonsten wird die Lektion verrechnet und kann nicht nachgeholt werden. Bei fristgerechter Abmeldung kann die Lektion vor- oder nachgeholt werden (Halbjahres-Abos). Bitte vereinbaren Sie direkt mit der Reitlehrer/In einen Termin. Abmeldungen per Email, SMS, Whatsapp.

 

Ausfälle des Reitunterrichtes

Der Reitunterricht findet bei jeder Witterung statt. Die Reitschule behält sich vor, bei schlechtem Wetter (Sturm oder unzumutbarer Hitze) eine Theorielektion durchzuführen.

 

Sollte eine Lektion seitens Riit-Muus abgesagt werden müssen, werden die Schüler per Email, Telefon, SMS oder Whatsapp benachrichtigt. Die ausgefallene Lektion kann selbstverständlich nachgeholt werden (Halbjahres-Abos), bzw. sie wird nicht verrechnet.

 

Finanzielles

Die Rechnung wird bei Beginn eines neuen Abos zugestellt und ist innert 10 Tagen zahlbar. Abos sind 1 Jahr gültig und werden im Falle des Nichtgebrauchs weder rückvergütet noch sind sie auf andere Schüler übertragbar. Preisänderungen bleiben vorbehalten.

 

Für Ihre Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Bitte wann immer möglich per Email, da ich während der Reitstunden für Ihre Kinder da sein möchte. Danke.